Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Monika Daubländer (Mainz)

Ärztin für Mund-; Kiefer- und Gesichtschirurgie, Spezielle Schmerztherapie, Zahnärztin für Oralchirurgie

1978 - 1984 Studium der Human- und Zahnmedizin an den Universitäten Mainz und Bern

1985 - 1989 Facharztweiterbildung an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen Katharinenhospital Stuttgart)

1989 - 1995 Anstellung und Niederlassung in MKG-chirurgischer Gemeinschaftspraxis

03.02.2000 Habilitation im Fach: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Titel der Arbeit: Adrenalin als Vasokonstriktor in der zahnärztlichen Lokalanästhesie

Juni 2000 Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie

11.10.2001 Verleihung des Millerpreises 2001 der DGZMK

seit Januar 2004 1. Vorsitzende des Interdisziplinären Arbeitskreises Zahnärztliche Anästhesie (IAZA)

2005 bis 2007 President of EFAAD (European Federation for the Advancement of Anesthesia in Dentistry)

Juni 2011 bis Oktober 2017 Ltd. Oberärztin der Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie der Universitätsmedizin Mainz der Johannes Gutenberg-Universität

August 2011 Ernennung zur Universitätsprofessorin (W2 auf Zeit) für Spezielle Schmerztherapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

April 2013 Verleihung der Silbernen Ehrennadel durch den BDA (Berufsverband Deutscher Anästhesisten)

seit Dezember 2014 Sprecherin des Referates Schmerztherapie der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Oktober 2015 Verleihung des Horace Wells Awards der IFDAS (International Federation of Dental Anaesthesia Societies)

Mai 2017 Ruf auf W2 Professur (Lebenszeit) für Spezielle Schmerztherapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Seit Oktober 2017 Oberärztin der Klinik und Poliklinik für MKG-Chirurgie-plastische Operationen, Universitätsmedizin Mainz

Kurse mit Univ.-Prof. Dr. Dr. Monika Daubländer

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu.
Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung