Alle Kurse

Oralchirurgisches Kompendium Modul 3

Basics Implantatprothetik - Chirurgie und Prothetik im Dialog

Kursbeschreibung

Ursprünglich wurden die Implantate in die Region des größten Knochenangebotes inseriert. Diese rein chirurgisch orientierte Insertionstechnik führt eventuell zu einer Kompromiss behafteten Ästhetik und/oder einer ungünstigen Biomechanik. Bei dem in der Folge angewandten prothetisch orientierten „Backward-Planning “ wurde eine Implantatposition angestrebt, die zwar dem aktuellen Stand der Kenntnisse bezüglich Ästhetik und Biomechanik entsprach und ideal versorgbar war, bei der aber eher die Notwendigkeit für eine hart- oder weichgewebliche Augmentation entstand. Bei einem ausgeprägten Knochendefizit und/oder einem hohem ästhetischen Anspruch ändert sich hieran nichts. In unserem eingespielten Team aus Chirurg und Prothetiker versuchen wir jedoch den jeweilig patientenindividuell besten Kompromiss zwischen chirurgischem Aufwand und postimplantologischen Risiken zu finden. Hierbei spielt die 3D geplante und navigierte Implantation eine ebenso große Rolle wie neue Implantatkomponenten und CAD/CAM Verfahren.

Verpflichtend für alle Weiterbildungsassistenten/innen.

Kurs-Nr.: 19.198113

Datum

31.07.2019

Zeit

14:00–18:00 Uhr

Ort

Landeszahnärztekammer RLP
Langenbeckstr. 2 (3. OG)
55131 Mainz

Gebühr pro Person:

€ 160,00

Fortbildungspunkte: 5

Freie Plätze

genug

Anmelden >
Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu.
Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung