Alle Kurse

Digitale Volumentomographie (Teil I und II)

Kombinationskurs zur Erweiterung der Fachkunde
(inkl. Sachkundeerwerb)

Kursbeschreibung

Referent/innen: Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas, OÄ PD Dr. Alexandra Behneke, Prof. Dr. Nikolaus Behneke, Prof. Dr. James Deschner, OA Dr. Helmut Dietrich, Prof. Dr. Ralf Schulze, OÄ Dr. Susanne Wriedt


Hauptreferent und Wissenschaftliche Leitung: OA Dr. Matthias Burwinkel (Mainz)


Kurszeiten:
Teil I am 04.03.2020 von 13:00-18:30 Uhr
Praktikum: 11:15-12:45 Uhr oder 18:30-20:00 Uhr
Teil II am 26.08.2020 von 12:00-19:00 Uhr


Kursablauf und Lehrinhalte des DVT-Fachkundekurses
Der Kursaufbau zum Erwerb der Sachkunde und Fachkunde für die so genannten weitergehenden Techniken (digitale Volumentomographie) als Erweiterung der Fachkunde im Strahlenschutz orientiert sich an der Fachkunderichtlinie vom 22. Dezember 2005 (Abschnitt 4.3, Anlage 3.2 und, soweit die Ähnlichkeiten der Verfahren CT und DVT es erfordern, auch Anlage 2.2). Die Änderung der Richtlinie „Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin“ vom 26. Juni 2012 wurde berücksichtigt.

  • Der Kurs steht allen offen, die die Fachkunde im Strahlenschutz nach RöV in der Zahnmedizin erworben haben.

  • Der 3 Monate dauernde Kurs wird von zwei Fortbildungsmodulen flankiert, die insgesamt 16 Unterrichtsstunden (inkl. Praktikum und Klausur) umfassen.

  • Das Fachmodul beinhaltet die fachspezifische rechtfertigende Indikationsstellung sowie die Schnittbilddiagnostik der Fachtgebiete: Kieferorthopädie, Parodontologie, Endodontologie, Zahnärztliche Chirurgie und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie unter besonderer Berücksichtigung des Strahlenschutzes (3.2).

  • Das Abschlussmodul fokussiert neben dem gerätespezifischen Strahlenschutz die Qualitätssicherung sowie allgemeine biologische und technische Strahlenschutzaspekte (gemäß Fachkunderichtlinie Anlage 3.2, anteilig auch 2.2).

  • Eine DVD mit 25 DVTs wird dem Teilnehmer zur häuslichen Befundung (mindestens 5 Befundungen aus jedem Fachgebiet) ausgehändigt.

  • Der praktische Teil (2 U.-Std.) findet an DVT-Geräten mit der Option für kleine Zielvolumina (Accuitomo, Fa. Morita und 3D eXam, Fa. KaVo) statt. Am Phantom werden DVTs selbst angefertigt und Sekundärrekonstruktionens sowie das Datenmanagement erprobt.

  • Das Abschlussmodul beendet den Zertifizierungskurs mit einer Multiple-choice Klausur, die inhaltlich auf den DVT-spezifischen und allgemeinen Strahlenschutz sowie die Qualitätssicherung Bezug nimmt. In der Abschlussklausur müssen mind. 12 von 20 Fragen richtig beantwortet sein.

  • Die gesamte Schulung erfolgt über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten. In diesem Zeitraum sind 25 DVTs zu befunden und als Anwendungsfälle schriftlich zu dokumentieren.


Die Beurkundung der Fachkundeerweiterung ist über die jeweils für den/die Teilnehmer/in zuständige Landeszahnärztekammer notwendig. In Rheinland-Pfalz wird mit Absolvierung des Kurses auch die allgemeine Fachkunde im Strahlenschutz für Zahnmediziner aktualisiert. Ob diese Regelung in anderen Bundesländern ebenfalls gilt, sollte bei der zuständigen Stelle (Röntgenstelle) erfragt werden.

Folgende Unterlagen werden für unsere Dokumentation benötigt:

  • Kopie der Urkunde zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz oder andere Nachweise der Aktualität der Fachkunde im Strahlenschutz für die Zahnmedizin (bitte faxen oder zum 1. Kurstag mitbringen).

  • Ausdrucke der 25 DVT-Befundungen (bitte zum Abschlussmodul mitbringen)


Den Kursteilnehmer/innen, die der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz angehören, wird die Urkunde über die Fachkundeerweiterung nach Sichtung der Befunde und direkter Dokumentenweitergabe an die Kammer durch diese zugesendet.

Den Kursteilnehmer/innen, die nicht der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz zugehörig sind, werden die für die Beurkundung der Fachkundeerweiterung nötigen Unterlagen nach Sichtung der Befunde zugesendet.

Kurs-Nr.: 20.208161

Datum

04.03.–26.08.2020

Zeit

Siehe Kursbeschreibung

Ort

Landeszahnärztekammer RLP
Langenbeckstr. 2 (3. OG)
55131 Mainz

Gebühr pro Person:

€ 890,00

Fortbildungspunkte: 18

Freie Plätze

genug

Anmelden >
Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu.
Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung